Portrait & Geschichte

Das Haus

Der Storchen ist ein traditionsreiches Erstklasshaus mit 66 stilvollen Zimmern und Suiten im Herzen der Zürcher Altstadt. Die lange Gastgebertradition und der ebenso herzliche wie persönliche Service sind überall im Haus spürbar - an der Réception, an der Conciergerie, im Restaurant La Rôtisserie, auf der Terrasse, in der Cigar Bar und der trendigen Barchetta sowie in der eleganten Hotellobby.

Wie das Haus «Zum Storchen» zu seinem Namen kam, lässt sich nicht mit Bestimmtheit feststellen. Die Legende besagt, dass es seinen Namen durch ein seltenes schwarzes Storchenpaar erhalten hat, welches vor langer Zeit auf seinem Dach brütete. Sicher ist: 1357 wurde das «Hus zum Storchen» in den Steuerbüchern der Stadt Zürich zum ersten Mal erwähnt und etwas mehr als 100 Jahre später wird es explizit als Herberge bezeichnet.

Storchen Factsheet (PDF)

Storchen-Film

Mit Stolz nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch das einzigartige Hotel Storchen, mitten im Herzen von Zürich:

Regie - Gerry Hofstetter
Besetzung - unsere einzigartigen, loyalen und herzlichen Storchen-Mitarbeiter

Umfeld

Der Storchen liegt am romantischen Weinplatz im Herzen der Zürcher Altstadt. Direkt vor dem Haus fliesst die Limmat vorbei und nur ein paar Schritte entfernt befinden sich der Paradeplatz, die Bahnhofstrasse, das Fraumünster mit den prächtigen Chagall-Fenstern, das Opernhaus, das Kunsthaus und die Tonhalle. In den verwinkelten Gassen rund ums Hotel finden sich zahlreiche attraktive Einkaufsmöglichkeiten.

Gastlichkeit seit mehr als 650 Jahren

Paracelsus hat ihn gekannt, Grimmelshausen hat hier gewohnt, Richard Wagner war im «Storchen» zu Gast: Seit mehr als 650 Jahren kennt man die Gastlichkeit des «Storchen» am Weinplatz in Zürich. Der bekannte Autor John Irving hat den «Storchen» in «Das Zirkuskind» und «Witwe für ein Jahr» verewigt. Und der Industrielle E.G. Bührle hat ihm im 20. Jahrhundert die Möglichkeit gegeben zu werden, was er heute ist. Lassen Sie uns in der wunderbaren Geschichte des «Storchen» ein paar Seiten zurückblättern.

Storchen Geschichte (PDF)